über mich

Vielen Dank für Deinen Besuch

auf meiner Internetseite

www.sellem-sepp-sei-seit.de

Diese Homepage ist in mehrere Unterseiten, sowie sehr viele Galerien unterteilt. Am einfachsten findet Ihr Euch an dem linken Balken zurecht. Hier sind alle mir wichtigen Themen in entsprechende Kategorien unterteilt.

Auf dieser Unterseite könnt Ihr ein Wenig über mich erfahren. Zum Beispiel erzähle ich hier über meine Familie, meine Hobbys und die Motivation, eine eigen Website zu erstellen. Aber auch, wie ich auf die Idee kam, dieser Seite einen derart merkwürdigen Namen zu geben, könnt Ihr hier erfahren.

Über Kritik, Anregungen, aber auch Fragen freue ich mich immer wieder.Gerne könnt ihr dazu das Kontaktformular verwenden, auf das Ihr kommt, wenn Ihr auf die nervöse Darstellung links klickt.

Manche Einträge sind blau unterstrichen. Ein untrüglicher Hinweis darauf, dass Ihr mit einem Klick auf ein solches Wort direkt weiter zu dem beschriebenen Thema kommt. Auch viele Bilder sind verlinkt. Dies kann man ganz einfach daran erkennen, wenn beim scrollen über ein Bild eine Hand mit einem Zeigefinger erscheint. Bei einem Klick auf solch ein Bild, kommt Ihr auch direkt zum entsprechenden Thema.

169187 Besucher sind jetzt schon auf dieser Homepage gewesen. Diese Besucher kommen aus aller Welt: Australien, Ungarn, Spanien, Amerika, Polen, Österreich, Thailand, Norwegen.... und und und. Ich bin manchmal selbst überrascht, wer alles diese Seite besucht. Hier muss man aufpassen, was man alles der Öffentlichkeit anvertraut.

Da es leider im Internet nicht nur positiv gestimmte Menschen gibt, bin ich zu dem Entschluss gekommen, keine Bilder mehr von Familienangehörigen und Menschen, die mir nahe stehen zu veröffentlichen. Ist zwar schade, aber auch interessant, immer wieder Fotos zu machen, auf denen die Personen nicht oder kaum zu erkennen sind.

Fotos von Familienangehörigen oder Festen mit Freunden gibt es nur auf passwortgeschützten Unterseiten, um die Privatsphäre der abgebildeten Personen zu schützen. So bin ich auch rechtlich auf der sicheren Seite und muss keine teuren Klagen befürchten.

Im Oktober 2011 wurde diese Homepage mit dem ersten Platz beim Homepage-Award ausgezeichnet. Leider wird dieser Preis mittlerweile nicht mehr ausgelobt, sodass eine weitere Nominierung für diese Auszeichnung nicht mehr stattfinden kann. Würde mich schon mal interessieren, wie die Seite jetzt abschneiden würde.

Schon in sehr jungen Jahren

hatte ich ein großes Interesse am Fußball entwickelt, welches bis jetzt geblieben ist. Nur so ist es zu erklären, dass ich immer wieder in Fußballstadien gesichtet werde und bei Trainingseinheiten des KSC und Ligaspielen der Frauenmannschaft des SC Sand mit meiner Kameraausrüstung auftauche.

Auf dem rechten Bild - etwa 20 Jahre später - ist eine leichte Typänderung festzustellen. Sehr verwegen die Mischung aus Anzug mit Krawatte und langen Zotteln. Und dann auch noch drei!!! Ohrringe. Da waren meine Eltern überhaupt nicht begeistert von.

Wenn Ihr Euch auf meiner Homepage ein wenig umschaut, könnt Ihr feststellen, dass ich mich jetzt nicht unbedingt immer furchtbar ernst neme und auch mal sehr gerne über mich selbst lache. Was aber nicht gleich bedeutet, dass man mir mit Respektlosigkeit engegenkommen soll...

Aber dies ist ja in allen Lebenslagen so: wenn man seinem Gegenüber mit Respekt begegnet, dann empfängt man im Gegenzug meist auch den Respekt, den man sich selbst gerne erwünscht. Von daher erwarte ich eigentlich nicht mehr, als jeder andere auch.

Da ich diese Zeilen noch voll bekommen soll, um ein gleichmäßiges Schriftbild um die Fotos herum zu bekommen, schreibe ich hier irgend einen Quatsch, der jede Menge Buchstaben beinhaltet, aber eigentlich wenig Sinn macht. Wer das liest ist entweder sehr neugierig, oder hat Langeweile.

Fotografie -

mein größtes Hobby

Hier könnte ich Stunden verbringen. Nicht nur das Fotografieren ist für mich so interessant, sondern auch das Bearbeiten und verfeinern. Das Zuschneiden und Verfeinern am Computer nimmt dabei oftmals mindestens genauso viel Zeit in Anspruch, wie die Fotografie an sich. Dabei bin ich eigentlich nie so richtig zufrieden mit dem Resultat, weil ich immer wieder etwas finde, das man noch besser machen könnte. Oftmals kann das frustrierend sein, aber immer wieder ist das motivierend, beim nächsten Mal noch mehr Details zu beachten und noch mehr "richtig" zu machen.

Dabei ist aber immer zu beachten, dass ich mich selbst noch lange nicht als Profi sehe, sondern weiß, dass ich noch sehr viel dazulernen muss. Dies sollte auch jeder beachten, der mich darum bittet, Bilder anzufertigen. Dies mache ich sowieso immer unentgeltlich, da dies zu meinem Training geschieht.

Von Zeit zu Zeit

arbeitete ich auch als Komparse für den

SWR (Südwestrundfunk).

So war ich schon in diversen Tatort-Sendungen, bei den Fallers und noch anderen SWR-Produktionen für wenige Sekunden zu sehen, wie ich durch den Hintergrund marschiere, an der Theke ein Bierchen trinke, oder - wie hier - als Polizist den Tatort absperre.

Beim SWR werden immer wieder neue Gesichter gesucht. Frau Lenz von der Komparserie freut sich immer über neue Bewerbungen.Wer also Lust hat, sich daran zu beteiligen, sollte sich mit einem Profilbild und einem Ganzkörperbild, ein paar netten Zeilen und einer Bewerbung direkt an den SWR wenden.

Allerdings ist das auch ein Job, bei dem sehr viel Geduld von einem abverlangt wird. Warten ist das Wichtigste, was ein Komparse tun können soll, heißt es dort immer. Also, jemand der in Zeitnot ist oder auf die schnelle Karriere hofft, ist hier ganz sicher am falschen Ort. 

Wenn´s brennt, 

dann kommt der Sepp gerennt!

Als Werkfeuerwehrmann bei meinem Arbeitgeber durfte ich auch schon manches Feuerchen löschen. Mittlerweile sind es schon über 10 Jahre, die ich dort aktiv in der Wehr bin. Hier konnte ich auch meine komplette Ausbildung als Funker, Atemschutzgeräteträger und Truppführer genießen. 

Das hier gezeigte Bild wurde bei der Spätjahreshauptübung 2007 geschossen und zeigt mich bei der Erstversorgung eines "Verletzen".

Aber auch bei der örtlichen, freiwillgen Feuerwehr war ich ein paar Jahre aktiv dabei. Dort habe ich Verunfallte aus dem Fahrzeug geschnitten, Brände gelöscht und Katzen von hohen Gebäuden gerettet und dabei sehr, sehr viel Freizeit und Engagement investiert. Mittlerweile wohne ich aber in einem anderen Ort und ziehe es vor, meien Freizeit nach der der Schichtarbeit zur Regenaration zu verwenden.

 

Für dieses Foto

musste ich mich

nicht verkleiden, 

denn mein Herz schlägt blau-weiß, was jeder, der mich kennt zur Genüge weiß. Im Aufstiegsjahr 2007 ist dieses Bild entstanden und just in dem Moment, als ich ein Foto von Marco und mir machen wollte, schossen unsere Jungs ein Tor. Natürlich ein perfekter Grund, um lautstark zu feiern.

Und auch hier gilt, auf´s Bild klicken und es gibt noch viel mehr zu dem Thema KSC, wie ich dazu kam Fan von diesem Verein zu werden und ein paar Geschichten, was ich dabei alles erlebt habe...

Mittlerweile bin ich seit über 30 Jahren dem KSC treu und habe schon jede Menge Hochs und Tiefs erlebt. Für schwache Nerven ist er nichts, dieser Verein aber langweilig wird es halt auch nicht dort. 

Seit ein paar Jahren zeige ich hier auch regelmäßig aktualisierte Spielstandsaufzeichnungen, sowie Bilder von Testspielen und Spielvorbereitungen. Diese hier zu verlinken ist etwas zu aufwändig, können aber auf der linken Leiste dieser Homepage ganz einfach gefunden werden.

Ein weiteres Hobby von mir ist die Musik. Sehr gerne besuche ich Livekonzerte unterschiedlichster Art. Hier muss es sich nicht ausschließlich um kommerzalisierte Großereignisse handeln, sondern auch kleine Darbietungen von eher unbekannten Künstlern finden meinen Zuspruch.

Dabei ist die Bandbreite sehr weit gefächert: Hard & Heavy, RNB, Soul, Jazz, manchmal auch Klassik oder einen guten Fado. Wie man sieht, hier gibt es bei mir kaum Grenzen. Aktuell finde ich die Heavy-Richtung sehr interessant. Metallica, Guns n Roses und auch der kürzlich verstorbene Lemmy von Motörhead laufen zur Zeit in meinem CD-Player. Auch Rammstein gefällt mir die letzten Jahre immer besser. Eine neulich gekaufte DVD von einem Konzert in Amerika hat mich schon sehr begeistert und gehört neben dem Metallica-Film und ACDC Konzertmitschnitten zu meiner regelmäßig wiederkehrenden Abendunterhaltung.

Ich selbst spiele gerne Gitarre und Schlagzeug. Wenn ihr mehr über meine (aktuelle und vergangene) Musikinstrumente erfahren wollt, klickt einfach auf´s Bild.

So, das war´s dann mal von mir. Wenn sich was Neues ergibt, dann werde ich Euch natürlich umgehend informieren :-)

Bis dahin wünsche ich Euch noch viel Spaß auf meiner Homepage...

Liebe Grüße, Euer

Sepp

 

© Josef Sommer - alle Rechte vorbehalten - www.sellem-sepp-sei-seit.de - werbefreie Homepage - alle Texte und Bilder sind Eigentum von Josef Sommer - © 2018