Königssee

Der Königssee

Im Berchtesgadenener Land in den Bayerischen Alpen liegt am Fuße des Watzmanns der weltberühmte Königssee. Er wurde im Jahre 1134 das erste Mal erwähnt und dem Heiligen Bartholomäus, dem Schutzheiligen der Almbauern, geweiht. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass es dort ein idyllisches kleines Örtchen mit dem Namen Sankt Bartholomä gibt, an dem die Touristenboote eine Anlegestelle haben. 

Ein besonderes Highlight bei der Fahrt über der Königssee ist das unglaubliche Echo! Mit etwas Glück hat man einen trompetenspielenden Bootsführer, der einem dieses unvergleichliche Phänomen vorführen kann. Plötzlich sind wirklich alle auf dem Boot mucksmäuschenstill und lauschen diesem Ereignis.

Leider sind die Wege um den See sehr überlaufen. Hier tummeln sich Leute mit körperlichen Gebrechen genauso, wie Menschen mit Badeschlappen auf Wegen, die eigentlich mit festem Schuhwerk begangen werden sollten. Daher dauert es auch sehr lange und ist sehr mühsam, wenn man zu der kleinen Vesperstube am oberen Ende des Obersees gelangen möchte. 

Weiter ist es recht schwierig, bei dem ganzen Touristenrummel, ein paar vernünftige Fotos zu schießen. Ich habe Euch aber ein paar ganz ordentliche Bilder von diesem Ausflug mitgebracht und wünsche Euch viel Spaß beim durchklicken....



























 

12. Juli 2019

 

 

 

© Josef Sommer - alle Rechte vorbehalten - www.sellem-sepp-sei-seit.de - werbefreie Homepage - alle Texte und Bilder sind Eigentum von Josef Sommer - © 2008 - 2019