Auftakt Juni 18


Trainingsauftakt 2018

 

Eigentlich hätte ja alles ganz anders laufen sollen. In der zweiten Liga wollte man spielen, nachdem der Abstieg in die dritte Liga sehr schnell wieder als Unfall abgetan war und die Euphorie auch auf das Umfeld überschwappte. Zweieinhalbtausend Besucher kamen noch zum Trainingsbeginn in der zurückliegenden Saison. Dieses Mal waren es gerade mal zweihundertfünfzig Zuschauer. Einen Präsidenten oder Sportdirektor konnte ich nicht finden, aber dreißig motivierte Spieler, die ein Wenig ihres Könnens aufboten und so manche Parade präsentierten. Heiße Bockwurst und Rindsbratwurst gab es neben frisch gezapftem Bier und diversen Kaltgetränken von den sehr freundlichen und kompetenten Damen am Grill schnell und unkompliziert und auch der Fanshop hatte seine Türen für die schau- und kauflustigen Fans geöffnet.

Die große Euphorie rund um den Wildpark ist abgeebbt und so trifft man im Moment nur die Fans, die immer zum Verein stehen. Das hat natürlich auch etwas Gutes. Und so standen zwischen Baucontainern und schon ziemlich angerosteten Spielfeldumrandungen zwar wenige, aber dafür ehrliche Fans, die dem Verein auch in dieser schweren Stunde die Treue halten.

Nun liegt es an den jungen Männern in kurzen Hosen, dieses Jahr von Beginn an Höchstleistungen zu bringen und den Wiederaufstieg zu packen. Neben Kaiserslautern, Braunschweig, Hansa Rostock oder Energie Cottbus kommen auch noch die Sechziger und Uerdingen als Gegner in den Wildpark. Keine allzu leichte Aufgabe also. Daher wird auch große Hoffnung in die neuen Verpflichtungen Sven Müller (kam vom 1. FC Köln), Martin Röser (Hallescher FC), Kyoung-Rok Choi (FC St. Pauli), Saliou Sané (SG Sonnenhof Großaspach), Marin Sverko (1. FSV Mainz 05) und der erst gestern vom SV Sandhausen verpflichteten Damian Roßbach gesetzt. Justin Möbius (VfL Wolfsburg) wird am morgigen Donnerstag zum Team stoßen. Mario Schragl, Tim Kircher und Janis Hanik komplettieren dann den Kader aus dem eigenen Nachwuchs.


entspannte Gesichter

entspannte Sehnen und Muskeln

Marvin Pourié, Marco Thiede und David Pisot

große Sprünge


Anton "Toni" Fink

Marc Lorenz


Etwa 250 Zuschauer kamen zum Trainingsauftakt

Hoch das Bein

Athletiktrainer Florian Böckler

Das Trainergespann

Stroh-Engel wirkt etwas angeschlagen


Die Neuen nach dem gemeinsamen Foto für die Presse

entspanntes Warmlaufen

viel Hoffnungen werden in die Neuverpflichtungen gesetzt

Zeit für einen (baulichen) Neuanfang







der Rasen (und der Sepp) wurden bewässert

Martin Stoll

irgendwie wirkt alles etwas in die Jahre gekommen




Alois Schwartz


es wurde alles akribisch von den Zaungästen beobachtet



gemeinsam kann man viel bewegen





Florent Muslija












der Spätzlesender war auch da





seit wann darf man nichts mehr zu essen und trinken mit auf die Haupttribüne nehmen??


Kyoung-Rok Choi und Marvin Sverko zeigen dem Trainer was sie drauf haben




wir sehen uns beim Familientag!

Neuzugang Kyoung-Rok Choi

gut was los beim Drittligisten
 

 

© Josef Sommer - alle Rechte vorbehalten - www.sellem-sepp-sei-seit.de - werbefreie Homepage - alle Texte und Bilder sind Eigentum von Josef Sommer - © 2018