Bild des Monats

Hier seht Ihr das

Das Bild des Monats wird von mir ausgewählt. Es ist nicht immer einfach nur das Schönste, was ich in dem Monat gemacht habe. Oftmals ist es auch mit vielen Emotionen und positiven Erinnerungen in Verbindung zu bringen. 

Für Fotointeressierte habe ich die jeweiligen Einstellungen vermerkte, die Ihr bei einem Mausscroll über das Bild sehen könnt. 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim durchscrollen...

Oktober 2019

 

Ein Hauch von Dubai

Die Sonne war gerade in Bremerhaven untergegangen und ein ruhiges Plätzchen am alten Hafen ausgemacht, von wo aus wir einen tollen Blick auf das beleuchtete Klimahaus hatten. Die Spiegelung im Wasser des Hafenbeckens sorgt hier noch für ein besonderes Highligt.

 


 

September 2019

 Die Gabys

Beim Firmenlauf in Chemnitz kamen wir aus Zufall beim Liveauftritt der Berliner Band "Die Gabys" dazu. Die sieben Frauen aus der Bundeshauptstadt brillierten mit toller Show und tollen Liedern über die gesamte Bandbreite. Vielen Dank für den tollen Abend mit Euch!


 

August 2019

Dresdner Nebenstraße 

Die Dresdner Fotomotive sind ja im Allgemeinen bekannt. Hier hatten wir das Glück den Fürstenzug auf der Außenwand des Stallhofs in der Augustusstraße bei bestem Wetter ablichten zu können. Dieses überlebensgroße Bild eines Reiterzuges ist 102 Meter lang und zeigt die 34 Markgrafen, Hewrzöge, Kurfürsten und Könige aus den Jahren 1127 bis 1873.


 

Juli 2019

Frühstück in Ramsau

Unsere wunderschöne Ferienwohnung im Bertesgadener Land hatte einen kleinen, aber sehr feinen Balkon, an dem wir jeden Tag unser Frühstück einnehmen konnten. Wenn man so entspannt in den Tag startet, dann ist eigentlich alles gut. Kuhglocken bimmeln, die Vögel zwitschern, es duftet nach frischem Kaffe und Brötchen... der Tag ist gerettet. Und mein Bild des Monats auch.


 

Juni 2019

Mohnblumenfeld

Dieses Jahr waren sie überall zu sehen, die Mohnblumenfelder. Auch ich habe mich mal an dieses Thema gewagt und ein paar der roten Blümchen abgelichtet. Mit Erfolg, wie ich meine. Hier habe ich das schönste Foto aus dieser Galerie ausgewählt.


 

Mai 2019

Graffiti-Künstler

Eigentlich bin ich auf der Ausstellung Tattoo and Art Show in Offenburg wegen der Tattoos gegangen und war auch zuerst überrascht, dass so wenig Graffiti zu sehen war, aber als ich dann diesen Künstler bei der Arbeit sah, war ich doch sehr erfreut. Dieses ausdrucksstarke Kunstwerk und den Sprayer davor, der die Größendimension des Bildes nahebringt, haben mich dazu veranlasst, dieses Bild aus der Galerie zu wählen.


 

April 2019

Reichstag im Frühling

Es ist schon ein imposantes Gebäude, unser Reichstag in Berlin. Auch wenn darin mancher Blödsinn verzapft wird, ist das Bauwerk nicht nur geschichtsträchtig, sondern auch sehr ansehnlich, vor allen Dingen, wenn man es bei einem solch tollen Wetter ablichten kann. Nur der Wind hätte noch etwas mehr wehen können, damit die Deutschlandfahnen besser zu erkennen sind.


 

März 2019

Langzeitbelichtung mit Bürogebäude

Es war noch sehr frisch und Langzeitbelichtungen benötigen einiges an Zeit, um sie zu erstellen. Aber ich freue mich dann doch immer wieder an dem Resultat. Die sogenannten Blendensterne - die Strahlen der Straßenlaternen hier in diesem Bild - sind ein ganz besonderer Effekt der Belichtung, der einige Übung benötigt, um so zu werden, wie auf den Foto.


 

Februar 2019

Frühlingswald

Manchmal muss man einfach mal woanders hin schauen, um etwas besonderes zu erblicken. Ein Perspektivenwechsel kann oftmals wunder bewirken. Und so war ich völlig überrascht, als ich beim Spaziergang durch den Wald einfach mal nach oben blickte und diese tolle Perspektive ausmachte.


 

Januar 2019

Schuhdiebe

Bei einem Fastnachtsumzug zu fotografieren ist oftmals ein recht schwieriges Unterfangen. Entweder man hat ständig jemanden vor der Linse, den man da nicht haben möchte, oder man muss sich mitten in den Umzug stellen und den anständigen Leuten, die ordentlich am Wegesrand stehen die Sicht versperren. Ich habe beim Tiermaskenumzug in Offenburg-Bühl eine Stehleiter gewählt und mich in die dritte Reihe gestellt. Dabei ist mir dieser tolle Schnappschuss gelungen.


 

Dezember 2018

Fackelkünstler

Ein mit zwei Fackeln tanzender Straßenkünstler hat uns in Rom in seinen Bann gezogen. Durch die Langzeitbelichtung von 30 Sekunden ist der Künstler nicht mehr zu sehen, sondern nur noch die Lichtstreifen seiner Fackeln, was dem Bild etwas gespenstiges verleiht. 


 

November 2018

Nacht in Amsterdam

Die Hauptstadt der Niederlande hat nicht nur Party und Canabis zu bieten. Hier habe ich diese Langzeitbelichtung an einer der Grachten machen dürfen. Auch in ruhigeren Gegenden der Stadt herrscht ein ausgesprochen friedliches und freunliches Klima. Selbst mitten in der Nacht.


 

Oktober 2018

Zweikampf

Auch eine besondere Herausforderung: die Sportfotografie. Besonders, wenn die Anstoßzeit nahe am Sonnentuntergang ist. Dann wird es richtig schwierig mit den Lichtverhältnissen zurechtzukommen, da man immer mit sehr kurzer Belichtungszeit arbeiten muss, wenn man scharfe Fotos bekommen will. Bei dieser Begegnung von Appenweier gegen Kork waren die Lichtverhältnisse schon etwas schwieriger, als ich erhofft hatte.


 

September 2018

Molly

Ein Hauch von Wildwest vermittelt dieses Foto von der Dampfbahn "Molly" im Ostseebad Kühlungsborn. Nur der Rentner im Hintergrund lässt erahnen, dass es hier nicht um ein Foto aus dem Jahre 1889 handelt und ein paar Indianer um´s Eck geritten kommen. 


 

August 2018

 Totale Mondfinsternis

Immer wieder habe ich versucht, den Mond scharf abzulichten. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen, denn man muss zuerst das Glück haben, dass keine Wolken die Sicht verdecken und dann auch noch des nötige Equipment zur Hand haben. Bei diesem Foto hat dann endlich alles gestimmt.


 

Juli 2018

Wieder eine Blume

Mit dieser neuen Gesetzgebung wurden viele Fotografen verunsichert. Die neue DSGVO hat einiges geändert. Was darf ich denn überhaupt noch fotografieren. Denn nach genauer Studie des neuen Gesetzes ist es verboten, fremde Personen abzulichten. Diese könnten sich in ihren Persönlichkeitsrechten gestört fühlen. Dies kann ich durchaus nachvollziehen. Manche Fotografen sind da wirklich erbarmungsols und knipsen einfach wildfremde Menschen und setzen die Fotos dann auch noch ins Internet.


 

Juni 2018

Genau hingeschaut

Da die Landesgartenschau diesmal ganz um die Ecke ist, war ich gleich nochmal dort und machte eine paar Nahaufnahmen. Viel Zeit verbrachte ich auf der LGS. Gut, wenn man dann einen Partner an seiner Seite hat, der auch gerne fotografiert und selbst mindestens genausoviel Bilder macht. Hier konnte ich dann auch mal wieder mein Makroobjektiv zu Hand nehmen, welches doch viel zu oft in der Schublade versauert.


 

Mai 2018

Perspektive

Die Perspektive macht es aus. Ein völlig gewöhnliches Motiv eben mal ganz anders fotografiert. Die Brücke der LGS in Lahr. Allerdings fiel mir dabei der Objektivdeckel in die Regenrinne, welche sich nicht einfach so anheben ließ. Hier verbrachte ich eine lange Zeit und hatte dann viel Glück, dass gerade zwei Handwerker dazustießen und mit ihrem Werkzeug mir zu Hilfe kamen. Vielen Dank nochmal dafür!


 

April 2018

 Wanderung bei Welschensteinach

Wenn man eine lange Wanderung unternimmt, passiert es manchmal, dass ein völlig gewöhnliches Motiv plötzlich ganz anders wahrgenommen wird. So auch hier bei diesem Baumstumpf am Wegesrand. Es ist schon erstaunlich, wie schön unsere Natur doch ist.


 

März 2018

 Straßenkünster in Rom

Bei unserem Ausflug nach Rom habe ich viele tolle Bilder geschossen. Hier war allerdings ein ganz besonderer Moment. Ein begnadeter Straßenkünstler gab vor dem Petersdom sein Können zum Besten. Für mich war es ein emotionaler Gänsehautmoment, den ich mit diesem Foto versucht habe einzufangen.


 

Februar 2018

Lächeln ohne Schminke

Diese Fastnachtssession hatte ich das große Glück bei den Umzügen in Willstätt, Achern und Bühl dabei sein zu können. Es fiel mir sehr schwer, hier ein passendes Bild des Monats auszuwählen. Doch da für mich nicht nur die Narren, sondern vor allen Dingen die Menschen, die hinter den Masken steckten und so viel Zeit und Energie investierten im Vordergrund standen, habe ich dieses farbenfrohe und fröhliche Bild gewählt.


 

Januar 2018

Burdatower bei Nacht

Der Winter ist die ideale Jahreszeit für Langzeitbelichtungen bei Nacht. Und so habe ich mich mal wieder an dieses Thema herangewagt.Mit - wie ich finde - ansehnlichem Resultat und wunderbaren Blendensternen von den Straßenlaternen. Das größte Risiko bei solchen Aufnahmen in der Abenddämmerung ist, dass man über den Haufen gefahren wird. Manche Autofahrer waren so sehr damit beschäftigt zu schauen, was ich da tue, dass sie mir doch sehr nahe gekommen sind. 


 

Dezember 2017

Hart umkämpft

Emotionen hautnah erlebt. Frauenfußball erste Bundesliga. SC Sand gegen Potsdam.Bei Fußballbegegnungen zum fotografieren bevorzuge ich gerne den Frauenfußball, weil viele Damen lange Haar zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden haben und dieser die Bewegung besser verdeutlicht. Diese zwei Frauen haben hier aber auch mit ihren Gesichtsausdrücken deutlich dazu beigetragen, dasss man die Dynamik erkennt.


 

November 2017

Lichtzauber

Eine Langzeitbelichtung von der Dresdner Oper, die zufällig an diesem Tag bunt beleuchtet wurde. Den speziellen Effekt im Vordergrund habe ich mit meiner Handyleuchte erzeugt, indem ich während der 30sekündigen Belichtung damit vor die Kamera lief und schnelle Kreise zog. Da ich damit recht schnell fertig war, kann man auf dem Foto zwar die Lichtquelle sehen, mich aber nicht, da ich zu wenig Licht reflektiert habe.


 

Oktober 2017

Bankomania

Aus der Galerie der Frankfurtbilder stammt dieser bearbeitete Schnappschuss.Frankfurt zu fotografieren habe ich mir etwas spannender vorgestellt. Von außerhalb der Stadt hat man die Skyline, doch in der Stadt ist das Potential doch recht schnell erschöpft. So viele Hochhäuser, wie ich mir vorgestellt hatte, gibt es dort eigentlich gar nicht. Und so habe ich es vorgezogen, dieses Schwarzweißfoto aus der Galerie Frankfurt zu als Bild des Monats zu wählen.


 

September 2017

Sonnenuntergang auf Teneriffa

Wir wollten mal etwas anderes als Mallorca erleben und haben uns entschlossen, nach Teneriffa zu gehen. Für uns eine glatte Fehlentscheidung. Daher war die fotografische Ausbeute dieses Urlaubs auch nicht annähernd so groß, wie es bei mir sonst üblich ist. 


 

August 2017

Geschnatter

Eine Entenfamilie, gesehen auf dem Oberkircher Wandersteig. Bei einer wunderschönen Wanderung bei bestem Wetter fiel mir diese Familie auf, die nicht gerade ruhig den See entlangkam. Besonders hat mir die Spiegelung im Wasser gefallen, die diesem Foto ein besonderes Aussehen verleiht.


 

Juli 2017

Wellen am Strand

Am Strand von Cala Millor auf der traumhaften Insel Mallorca entstand dieses wunderschöne Foto. Die relativ lange Belichtungszeit verdeutlicht die Kraft der Wellen, welche sich am Strand brechen. Das Wasser ist hier wunderschön klar und einfach nur traumhaft. Die Sonnenschirme aus Naturmaterial geben diesem Foto einen passenden Rahmen.


 

Juni 2017

Horrormonster

Ein Junikäfer ruhte sich vor dem täglichen habstündigen Rundflug noch einmal auf dem Balkongeländer aus und war für mich und mein Makroobjektiv ein gefundenes Model. Am Untergrund kann man aber die Relationen dieses Fotos erkennen. Es handelt sich hierbei um einen gewöhnlichen Sichtschutz von unserem Balkon, der mit dem Makro aufgenommen aussieht, wie ein riesiges Geflecht.


 

Mai 2017

Ostalgie

Diesen Monat habe ich viel Zeit auf dem Sofa verbracht. Leider nicht freiwillig. Aber irgendwann packte mich die Langeweile und ich griff zur Kamera. Herausgekommen ist das hier dabei. Pittiplatsch vom Ostsandmännchen und ein Trabimodell mussten als Opfer herhalten. 


 

April 2017

Wirre Demonstration

Aus Berlin habe ich dieses Bild mitgebracht. Es zeigt eine kleine Demonstration unter der Weltzeituhr am Alexanderplatz und ist wohl nicht ganz ernst zu nehmen, aber durchaus belustigend. Donald Trump auf einer Zeitschrift lieferte mir für dieses Foto dann auch noch einen Blickfänger, der in Sachen Popularität einen besonderen Stellenwert hat.


 

März 2017

Frühlingserwachen

Zum Frühlingsanfang habe ich einen kleinen Spaziergang in Baden-Baden unternommen. Hier habe ich immer wieder schöne Frühlingsmomente, die ich für Euch ablichten kann. Liegt wohl auch an dem enormen Aufwand der in Baden-Baden von der Stadt für die Parkpflege betrieben wird. Kein Wunder, eine solch berühmte Weltstadt sollte schon dementsprechend frühlingshaft strahlen.


 

Februar 2017

Narri - Narro!!

Süßigkeiten direkt vom Wagen der Hexen eingefangen. Bühler Umzug am Fastnachtssonntag. Immer wieder einen Besuch wert. Wenn dann auch noch das Wetter mitspielt, wie auf diesem Foto, dann kann man fast nichts mehr falsch machen. Außer, man ist zu sehr damit beschäftigt, die Bonbons zu fangen, oder ein Schnäpschen abzubekommen.


 

Januar 2017

Pferdekoppel im Nebel

Ein weiteres Bild aus meiner Sammlung "Nebel im Winter", welches es in die Auswahl geschafft hat. Wenn es im Winter ein paar Tage hintereinander frostig ist und die Sonne sich nicht blicken lässt, hat dies meist den Effekt, dass die Feuchtigkeit gefriert und wunderbaren Reiftau bildet. Jetzt muss man nur noch auf etwas Licht warten und ein geeignetes Motiv finden, schon hat man das passende Bild des Monats.


 

Dezember 2016

Herzweh

Auf den ersten Blick war es nur ein einfaches Boot am Rande eines Sees. Doch bei genauerem Hinschauen habe ich mich immer mehr in dieses Bild verliebt. Es drückt für mich eine große Traurigkeit aus, die oftmals so tief sein kann, wie dieser See. Schön, wenn man traurige Momente in einem solchen Bild verarbeiten kann. Dann kann man sie nämlich auch wieder zur Seite legen, wenn die Zeit dazu gekommen ist.


 

November 2016

Haarscharf

Dieses Bild entstand bei der Begenung in der Frauenbundesliga zwischen dem SC Sand und der TSG Hoffenheim und dokumentiert eine vertane Großchance der Hoffenheimerinnen. Wenn man das Bild von links nach rechts betrachtet, kann man eine Steigerung des Entsetzens der  weißgekleideten Hoffenheimerinnen sehr gut erkennen, als der Ball haarscharf sein Ziel verfehlt.


 

Oktober 2016

Everything is Relative

Albert Einstein im Wachsfigurenkabinett in Wien. "Der Sinn des Lebnes beseht nicht darin ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller", lautet ein Zitat von Albert Einstein. Auch "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt" stammt von ihm. Zwei Zitate, die mir besonders gefallen und mich dazu veranlassten, gerade diese Figur aus dem Wachsfigurenkabinett für das Bild des Monats zu wählen.


 

September 2016

Freiheit

Wunderschöner Rotschwanzbussard aus der Familie der Habichte auf dem Rittermarkt in Rüdesheim. Leider konnte dieser Vogel seine Freiheit nicht so genießen, wie er es sicherlich gerne getan hätte. Sicherlich boten ihm seine Besitzer das Beste, was in ihren Möglichkeiten stand, doch Freiheit sieht eben anders aus. Und wenn die Natur ein Geschöpf so schafft, dass es keine Grenzen kennt, ist es sicherlich noch bedauerlicher, wenn man solch ein Geschöpf in Ketten legt.


 

August 2016

Feierabend

Sonnenuntergang in Achern am Sportplatz nach dem Spiel VfR Achern gegen KSC Allstars. Ein wunderbares Lichtspektakel bot sich uns kurz nach Ende der Begegnung für einen karitativen Zweck. Und da ich jahrelang auf solchen Kränen gearbeitet habe, hat mich dieses Motiv besonders fasziniert. 


 

Juli 2016

Powerplay

Vom Trainingsspiel der Sander Frauen stammt dieses Foto. Hier hatte ich optimale Lichtverhältnisse und konnte so auf die kürzeste Belichtungszeit von einer zweitausendstel Sekunde stellen. Dies hat zur Folge, dass keinerlei Bewegung des Balles zu erkennen ist, im Gegenzug aber alle Details genauestens abgebildet werden.


 

Juni 2016

Maria

Eingefangen bei der Landesgartenschau in Öhringen. Einmal keine Blume, sondern eine Statue der heiligen Maria, die in einem wunderbaren Licht schon eine besondere Ausstrahlung hatte. Mit einer entsprechend weit geöffneten Linse konnte ich dann den Hintergrund unscharf werden lassen, was der Stimmung recht förderlich zu sein schien. Mich hat es auf jeden Fall zur Wahl für das Bild des Monats überzeugt.


 

Mai 2016

Pollenflug

Bei einem Ausflug mit meinem lieben Schatz hatte ich die Zeit und die Muse für dieses schöne Bild. Bei genauer Betrachtung stellt der Kenner fest, dass nur der untere Teil der Blütenpollen scharf ist, was auf eine nicht ausreichend geöffnete Blende zurückzuführen ist. Man lernt eben nie aus und Übung macht ja bekanntlich auch den Meister. Und da ich davon noch sehr weit entfernt bin, kann ich ja noch ne Weile üben.


 

April 2016

Regentropfen

Ein einfaches Blatt mit Regentropfen. Aufgenommen mit einem Makroobjektiv und offener Blende. Besonders begeistert bin ich davon, dass man die Blatthaare sehen kann und sich das Licht der Sonne auf besondere Weise in den Wassertropfen reflektiert. Der Betrachter meiner Bilder des Monats kann auch feststellen, dass sich meine Namensnennung ab und zu ändert. Auch dort arbeite ich noch an dem für mich idealen Entwurf.


 

März 2016

Leo Langeweile

Aus dem Berliner Zoo stammt diese Aufnahme eines offensichtlich gelangweilten Leoparden. Kein Wunder! Denn richtig was zu erleben hat er in seinem begrenzten Gehege nun wirklich nicht. Wenn man überlegt, wieviel Platz er dort hat, wo er tatsächlich her kommt, können einem schon die Tränen kommen. Ist es uns Menschen wirklich so viel wert, diese Tiere live zu erleben, dass wir ihnen dafür ihre Freiheit nehmen? Ich frage dabei auch mich!


 

Februar 2016

Frühlingsboten

So langsam meldet sich der Frühling an und so wie jedes Jahr beginnt es auch 2016 mit der Kirschenblüte. Allerdings etwas früh, denn im Februar kann schon nochmal der Frost kommen und die frisch geschlüpften Blüten zunichte machen. Das ist das Resultat, wenn man gleich zu Beginn des Jahres schon mit kurzen Hosen herumlaufen kann. 


 

Januar 2016

Einsatzfahrt am Kreisel

Frühmorgens um 6 habe ich dieses Bild am Offenburger Kreisverkehr gemacht. Freundlicherweise ist noch ein Rettungswagen mit Blaulicht vorbeigefahren und hat mir einen besonderen Effekt gezaubert. Allerdings habe ich noch Einiges dazuzulernen, denn so wie ich mir das Resultat gewünscht habe, ist es noch lange nicht. 


 

Dezember 2015

Spätlese

Bei einem abendlichen Spaziergang fielen uns ein paar Trauben auf, die wohl noch auf den Frost warten, um dann als Eiswein einen besonders guten edlen Tropfen abzugeben. Die spektakulär rot untergehende Sonne tat dann ihr Übriges, um mir ein schönes Bild des Monats für Euch zu zaubern. 


 

November 2015

Herbslaub mit Kreuz

Am alten Friedhof Freiburg können Fotografen besonders romantische Motive einfangen. Besonders in der Herbstzeit und bei entsprechendem Licht zeigen sich das alte Gemäuer, die angerosteten Stahlkreuze und das Herbstlaub besonders emotionsgeladen und mit etwas fotografischem Geschick kann man ein paar wunderbare Kreationen erschaffen. Doch Vorsicht! Bitte nicht die Menschen stören, die hier um jemanden trauern, beten wollen oder einfach die Ruhe genießen wollen. Solche Störenfriede sorgen nämlich dafür, dass auch hier eines Tages das Fotografieren verboten wird.


 

Oktober 2015

Kalte Dusche

KSC-Training im strömenden Regen mit Enrico Valentini. Denn auch bei schlechtem Wetter muss guter Fußball trainiert werden. Und so kommt es, dass die gutbezahlten Profifußballer eben kein Schlechtwetter haben, wie mancher Bauarbeiter, sondern auch bei strömendem Regen ihrem Beruf nachgehen müssen. Aber keine Sorge, nach 90 Minuten dürfen sie dann wieder unter die warme Dusche.


 

September 2015

Eiskalter Gletschersee

Ein winterlicher Gletschersee in den österreichischen Alpen konnte ich bei unserem Galtür-Besuch ablichten. Hier hatten wir perfektes Fotowetter: blauer Himmel mit ein paar leichten Wolken, die aber noch genug Licht hindurchließen, um die Berge vollständig auszuleuchten. Der See war völlig still und somit konnte sich der komplette Hintergrund darin spiegeln. Ich bin mit dem Resultat zufrieden.


 

August 2015

Kathedrale in Palma de Mallorca

Von der Seite angeleuchtet und doch in ihrer Größe gut dargestellt konnte ich die Kathedrale wunderbar ablichten. Auch hier trägt der strahlend blaue Himme sein Übriges zum guten Gelingen dieses Fotos bei. Einen Hauch von Notre Dame hat der 1229 eröffnete Bau, der von Joan Rubió entworfen wurde.


 

Juli 2015

Durstige Katze

Im Zoo Frankfurt ist diese Lebhafte Aufnahme entstanden. Eine Löwin erfrischt sich an dem Burggraben, der die Wildkatzen von den Besuchern trennen soll. Gerne wäre sie mal auf die andere Seite gekommen und hätte ein wenig mit den netten Leuten dort gespielt. Auf jeden Fall wäre dann die Langeweile verflogen gewesen.... hüben wie drüben.


 

Juni 2015

Sommerblümchen

Bei der Gartenschau an der Enz gab es jede Menge Blumen und Blüten zu bestaunen. Die Enzgärten in Mühlacker boten den Besuchern viel sehenswertes und für die Fotografen viele schöne Motive. Das tolle an dieser Gartenschau war die Tatsache, dass wir uns alles in Ruhe anschauen konnten und nicht  von unzähligen Menschen beim fotografieren gestört wurden. 


 

Mai 2015

Schlossmauer

Ganz einfach, aber trotzdem schön fand ich dieses Bild. Nachdem ich neulich einen Fotokurs besucht hatte, wollte ich natürlich auch alles auprobieren, was mir dort so beigebracht wurde. Hier habe ich die Schärfentiefe getestet. Der Ring in der Mauer war mein Objekt, das ich scharf stellte und durch entsprechende Blendeneinstellung wurden dann die näheren und die weiter entfernten Teile der Mauer unscharf. Hier kann ich bestimmt noch viel üben.


 

April 2015

Strickauto

Ein vollständig eingehäkeltes Auto entdeckte ich bei einem meiner Besuche in Baden-Baden. Leider war nicht zu erkennen, aus welchem Grund und von welchem Künstler dieses Objekt gefertigt wurde. Vielleicht hatte es ein Autobesitzer auch einfach satt, dass sein Gefährt ständig von unachtsamen Parkplatznachbarn ramponiert wird. Ich werde es wohl nie erfahren.


 

März 2015

Speicherstadt

Die Speicherstadt in Hamburg bei Nacht ist ein sehr beliebtes Fotomotiv. Hier spiegeln sich die alten, mehrstöckigen Gebäude im Wasser, was zu einer sehr besonderen Atmosphäre führt. Da ich aber mit meiner Fotografiererei noch recht unerfahren bin, habe ich so ziemlich alles falsch gemacht, was möglich ist. Gerne würde ich nochmal dieses Motiv mit dem entsprechenden Equipment und der nötigen Zeit in Angriff nehmen.


 

Februar 2015

Mumpitz

Von mir gemacht  - zum Valentinstag. Irgendwann kommt jeder Hobbyfotograf auf die Idee, seine Kreativität noch weiter in seine Bilder einzubringen. So ging es auch mir und ich machte mich daran, meine eigene Valentinskarte zu basteln. Meine zwei Begleiter Miscék und Seppl durften dafür als Models herhalten, was sie offensichtlich sehr genossen. 


 

Januar 2015

Hexenlächeln

Fastnacht war recht kurz dieses Jahr, aber eine Hexe habe ich trotzdem erwischt. Und zwar auf dem Acherner Fastnachtsumzug, der jährlich am Fastnachtsdienstag stattfindet. Bei diesem Umzug ist mir positiv aufgefallen, dass die Teilnehmer sich gerne und bereitwillig fotografieren ließen, was die ganze Angelegenheit eines Hobbyfotografen doch um einiges erleichtert. Nichts ist unangenehmer, als Darsteller, die sich gar nicht darstellen lassen wollen.


 

Dezember 2014

Triberger Weihnachtszauber

Ein schreckliches Weihnachtsspektakel welches Weihnachten jegliche Würde nimmt. Es ist laut, es ist voll, es ist ungemütlich und von stille Nacht, heilige Nacht haben die Verantwortlichen wohl auch noch nichts gehört. Aber da ich schon mal da war, habe ich ein paar Fotos von der Feuershow an den Wasserfällen gemacht.


 

November 2014

Bewegungsunschärfe

Erste Versuche mit einem Graufilter und langer Belichtungszeit wurden von mir am Leopoldsplatz in Baden-Baden unternommen. Mit dem Graufilter verdunkelt man die ganze Szenerie, damit man eine längere Belichtungszeit wählen kann. Dadurch wurden nur Teile des Busses aufgenommen. Die Frau rechts hat sich bewegt und ist völlig unscharf. Der Mann links mit dem Handy hingegen hat sich die ganze Belichtzungszeit über nicht bewegt und ist daher scharf abgebildet.


 

Oktober 2014

Fliegenpilz

Kleine Überraschung auf langer Wanderung. Schön anzuschaun und doch so gefährlich. Könnte fast eine Frau sein. 


 

September 2014

Postkartenmotiv

Von uns auf SaComa  zurückgelassen und vielleicht noch heute so dort. Auf Mallorca gibt es ja bekanntlich auch wunderschöne Orte zum wandern, so wie hier auf SaComa. Im Hintergrund sieht man das Meer welches sich durch seine dunklere Farbe vom strahlend blauen Himmel abhebt.


 

August 2014

Torjubel

Der KSC-Familientag gehört eigentlich zum Pflichtprogramm, wenn man ein blau-weißer ist. Wenn immer es mir möglich ist, bin ich auch mit meiner Kamera dabei. Auf dem Foto von der Mannschaftsvorstellung sieht man Manuel Torres bei seinem Torjubel. Wollen wir hoffen, dass er ihn auch an den Spieltagen sehr oft vorführen kann.


 

Juli 2014

Kindheitserinnerung

Bei einem Familienfest wurde für die Kinder eine Kiste mit Spielzeug geöffnet. Zum Vorschein kam unter Anderem ein etwa vierzig Jahre altes Spielzeugauto aus meiner eigenen Kindheit, mit dem ich sehr gerne gespielt hatte. Es handelt sich dabei um das Modell eines auffällig lackierten Ford Torino aus der Serie Starsky & Hutch, die damals die ganze Familie gebannt vor dem Röhrenfernseher verfolgte.


 

Juni 2014

Wasserfall

Unsere Wanderung über die Felskuppen des Karlsruher Grats führten auch an den Wasserfällen beim Edelfrauengrab vorbei. Hier hatte ich die Möglichkeit das tosende Wasser durch längere Belichtungszeit besser darzustellen. Mit einem Stativ wäre das Resultat sicherlich noch effektiver gewesen. Allerdings sollte man sich gut überlegen, ob man bei dieser Wanderung über Stock und Stein wirklich ein Stativ mit sich führen möchte.


 

Mai 2014

Lichteffekte

Bei einem Fotoworkshop bei Jutta Rund wurden den Teilnehmern verschiedene Techniken und Methoden zur Fotografie beigebracht. Hier handelt es sich um ein einfaches Spielzeugauto, das bei stimmungsvoller Belichtung und korrekter Einstellung der Kamera ein erstaunliches Foto abgibt. Ich hoffe, ich kann mir das alles merken, was mir die Jutta beigebracht hat. 


 

April 2014

Spannung

Im karlsruher Zoo scheint diese Löwendame gespannt darauf zu warten, dass etwas geschieht. Ich habe schon festgestellt, dass man sehr viel Geduld benötigt, um Raubkatzen in ansehnlichen Posen fotografieren kann. Oftmals dösen sie vor sich hin und warten einfach nur darauf, dass es was zu fressen gibt. Doch hier in diesem Moment hat sich eine Krähe in das Gehege der Löwen verirrt und sofort die Aufmerksamkeit dieser wilden Dame bekommen.


 

März 2014

Abendstimmung

Vollmond in München und eine wunderbare Nacht in der bajuwarischen Hauptstadt. Ich liebe solche Städtereisen, bei denen man den Ort alleine erkunden kann und wunderbare Orte findet, die der Normaltourist überhaupt nicht zu sehen bekommt, weil er an ganz anderen, vermeintlich interessanteren Stellen unter Massen von Menschen überhaupt nicht mehr erkennen kann, wo er eigentlich ist.


 

Februar 2014

Fassade

Dieses  Bild entstand in Baden-Baden. Ein relativ unfauffäliger Innenhof, der dank des tollen Lichts, das hier schien dann doch ganz anders aussah, als ich es erwartet hätte. Wäre ich ein paar Wochen später gekommen, hätten mir die blühenden Bäume sicherlich die Sicht auf die Gebäude versperrt. So aber war noch alles winterlich kahl und auch noch ziemlich kalt.


 

Januar 2014

 

Abgehoben

Es sieht aus, als würde ich auf dem Flügel einer Boing stehn, während diese durch die Lüfte fliegt. Aber wir waren nur im Technikmuseum Sinzheim und hatten dort die Möglichkeit, Mehrere ausgediente Flugzeuge von innen und außen zu besichtigen. Einen Besuch in diesem Museum kann ich nur empfehlen. Am Besten natürlich dann, wenn keine Schulferien sind und dann mitten in der Woche. Dann hat man ausreichend Platz, um tolle Fotos zu schießen.


 

Dezember 2013

 

Zeit zum innehalten

Viele traurige Dinge sind in den letzten Monaten geschehen. Für mich war es an der Zeit, das eine oder andere Kerzchen anzuzünden und ein paar stille Worte zu beten. Zu schnell vergisst man allerdings wieder, wie man sich dabei gefühlt hat, wenn es dann wieder bergauf geht. Daher habe ich für diesen Monat ein Bild ausgewählt, das an diese stillen Momente erinnern soll.


 

November 2013

 

Kino im Hallenbad

Als Vorsitzender des Förderverein Hallenbad Freistett organisiere ich ein- bis zweimal im Jahr eine Kinoveranstaltung im Hallenbad. Die Kinder können auf Badeinseln einen Film auf einer riesigen Leinwand anschauen. Und das zu den üblichen Eintrittspreisen, da der Verein über genügend Sponsoren verfügt, die solche Veranstaltungen finanzieren. Eine tolle Sache, wie ich finde. Hoffentlich wird diese tolle Errungenschaft auch fortgeführt, wenn ich mal mein Amt dort niederlege.


 

Oktober 2013

 

Herbstlaub

Schon ist es wieder soweit und die ersten Blätter verfärben sich. Andere Bäume hingegen sind noch saftig grün und wollen noch nicht vom Sommer Abschied nehmen. Der strahlendblaue Himmel bietet dazu noch einen wunderbaren Kontrast. Fehlt eigentlich nur noch ein Eichhörnchen, welches sich vom einen zum anderen Baum schwingt.


 

September 2013

 

Quetschefest

Anlässlich des 66. Bühler Zwetschgenfestes fand auch dieses Jahr ein großer Umzug am Festsonntag statt. Über fünfzig Gruppen beteiligten sich daran. Diese Möglichkeit nutze ich gerne, um ein paar fröhliche Fotos zu erstellen. Um über die ganze Menschenmenge sehen zu können, bin ich auf einen Stromverteiler gestanden. Hierbei entstand dieses farbenfrohe Bild.


 

August 2013

 

Party auf Malle

Dieses Jahr habe ich mal mit meiner Tochter Mallorca unsicher gemacht. Wir haben uns Henna-Tattoos machen lassen und waren am Bierkönig. Was wir dort alles erlebt haben, darüber lachen wir noch Jahre später. Leider kann ich Euch nur ein unpersonalisiertes Foto von diesem Abenteuer zeigen. In meinem persönlichen Archiv schlummern noch einige Perlen mit lachgarantie.


 

Juli 2013

 

Mini-Event

In Baden-Baden auf dem Flughafengelände wurde das größte Mini-Logo der Welt erstellt. Mit unzähligen Flitzern der gleichen Marke wurde der Schriftzug nachgestellt und von oben mit einem Helikopter gefilmt. Mein kleiner Schwarzer war natürlich auch dabei und so konnten wir tolle Momente mit spannenden Leuten und vielen tollen Autos erleben.


 

Juni 2013

 

Raubkatze

Von diesem Foto war ich so sehr begeistert, dass ich es mir in Lebensgröße ausdrucken ließ und es nun in meiner Wohnung hängt. Durch die tollen Verhältnisse ist es kaum zu erahnen, dass es sich hier um ein Tier in Gefangenschaft handelt. Man könnte vielmehr meinen, ich hätte mich in die freie Wildbahn begeben und diesen Prachtschuss mitgebracht.


 

Mai 2013

 

 

 

 

Mahlzeit

Ein Gorilla beim täglichen Mittagessen. Oder war es das Frühstück? Ich glaube, die machen da keine so großen Unterschiede. Hauptsache, es schmeckt. Die Gitterstäbe im Hintergrund konnte ich mit Photoshop etwas retuschieren, sodass sie nahezu nicht mehr auffallen, außer man erwähnt sie, um den Betrachter dieses Fotos darauf hinzuweisen, dass es hier nichts zu sehen gibt.

 


 

April 2013

 

Blumen im Frühling

Alle Jahre wieder. So auch diese Jahr. Der Spaziergang in den Frühling kann beginnen und die ersten Knospen gehen langsam auf. Am Hintergrund ist zu erkennen, dass noch nicht viel so grün ist, wie es werden könnte. Aber so langsam wird es.


 

März 2013

 

 

 

Kalte Füße

Bei noch etwas winterlichen Temperaturen landet dieser Vogel in der Oos in Baden-Baden. Wunderbar diese Flügelhaltung und das perfekte Eintauchen ins Wasser. Auch sehr schön finde ich die Spiegelung des Wassers, welche für abwechslungsreiche Farbspiele sorgt.


 

Februar 2013

 

Mandarinenten

Die Mandarinente ist eine ursprünglich in Ostasien beheimatete Vogelart aus der Familie der Entenvögel. Wer so bunt und edel uaussieht, muss natürlich unbedingt nach Baden-Baden. Dort habe ich diese Familie abgelichtet, wie sie sich mit einem gewöhnlichen Entenpaar die Oos teilt. 


 

Januar 2013

 

Feuerspektakel

Auf der Jahresauftaktfeier wird den Mitarbeitern des Kaufland einiges geboten. Nicht nur ein tolles Menü im Kollegenkreis mit dem einen oder anderen Getränk, sondern auch etwas Unterhaltung. So entstand dieses Foto, als alle Gäste nach draußen gebeten wurden, damit dieser Künstler seine Show darbieten konnte. Hier hat so mancher die Luft angehalten, oder ist mit offenem Mund dagestanden. Vielen Dank für diesen tollen Nachmittag.


 

Dezember 2012

Nikolaus im Ruderboot

Auch dieses Foto entstand im Hallenbad Freistett, wo ich den Förderverein Hallenbad Freistett eV ins Leben gerufen habe. Als Nikolaus verkleidet kletterte ich in ein Ruderboot und brachte den Kindern Süßigkeiten und auch etwas Obst. Im Hintergrund sieht man den Eisberg XL, den wir für die Kinder angeschaftft haben und der an jedem Kinderspielnachmittag sich sehr großer Beliebtheit erfreut.

 


 

November 2012

 

Vollmond

Mein erstes Vollmondfoto, das ich hier veröffentlichen möchte. Sehr gut kann man die Krater erkennen, die den Erdtrabanten prägen. Aber es wird bei genauerem Betrachten dieses Bildes auch sehr schnell klar, dass man hier noch einiges lernen kann, wie man ein solches Foto noch schärfer und kontrastreicher erstellen kann. Ich bleibe dran an dem Thema und halte Euch auf dem Laufenden.


 

Oktober 2012

Straßenkünstler

Eigentlich einfach zu durchschauen, aber trotzdem recht nett gemacht und daher für mich das aktuelle Monatsbild. Wer so originell ist und sich so was tolles einfallen lässt, der bekommt von mir auch mal ausnahmsweise einen Euro ins Kässchen geworfen. Gesehen habe ich diese Straßenkünstler in der Fußgängerzone von Baden-Baden.


 

September 2012

Sonnenuntergang auf Mallorca

Meine absolute Lieblingsurlaubsinsel ist Mallorca. Hier habe ich unvergessliche Urlaube erleben dürfen und wunderschöne Momente genossen. Dieser Sonnenuntergang spiegelt in etwa wieder, wie ich mich dort gefühlt habe. Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch dort, denn hier ist nicht nur Ballermann und Schinkenstraße, sonder viel, viel mehr, das manche wohl nie in ihrem Leben erfahren werden.


 

August 2012

Neuer Mannschaftsbus

Der Karlsruher SC gönnt sich einen neuen Bus, damit die Spieler auch zu den Begegnungen kommen können. Mancher Kritiker empfiehlt der Mannschaft, mit dem Fahrrad zu den Spielen zu gelangen, damit die Kondition besser trainiert wird. Hier ist die Mannschaft gerade dabei Richtung Stuttgart zu fahren, um sich in der Drittligabegegnung gegen die zweite Mannschaft des VfB zu messen. Leider hatten sie bei der Rückfahrt keine Punkte im Gepäck.


 

Juli 2012

Dicker Brummer

Das schöne Wetter lockt auch die Insekten an. Die strahlenden Farben dieser wunderschönen Blume haben wohl nicht nur meine Aufmerksamkeit erregt. Und so kommt jeder zu dem, was er gerne möchte. Die Hummel zu ihrem Nektar und ich zu meinem Foto.


 

Juni 2012

Grüne Oase

Die Hector-Berlioz-Anlage in Baden-Baden befindet sich unmittelbar in der Nähe des Festspielhauses. Sie ist dem gleichnamigen französischen Komponisten und Kusikkritiker gewidmet. Im August 1862 dirigierte Berlioz seine eigens für die Eröffnung des Baden-Badener Theaters geschriebene Oper "Béatrice et Bénédict". Ein Besuch dieser wunderschönen und etwas abgelegenen Anlage kann ich nur empfehlen.


 

Mai 2012

Blumenmeer

Auch dieses Foto stammt aus dem Karlsruher Zoo, der ja auch gleichzeitig ein riesiger Park mit wunderbaren Möglichkeiten zum entspannen bietet. Dieses Blumenmeer hat mir dermaßen gefallen, dass ich es nicht nur zum Bild des Monats gewählt habe, sondern auch noch auf Leinwand drucken ließ und es nun in meinem Schlafzimmer zur Verschönerung des Raumes hängt.


 

April 2012

Zoo Karlsruhe

Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen konnte auch dieser Löwe im Karlsruher Zoo genießen. Von Weitem ist es halt doch einfach nur ne große Katze, die man gerne streicheln möchte. Aus der Nähe fühlt sich das aber sicher etwas anders an. Ich bedanke mich auf jeden Fall für die freundliche Pose.


 

März 2012

Mondscheinschwimmen

Im Hallenbad Freistett findet seit Neuestem regelmäßig das Mondscheinschwimmen statt, wobei es im Vordergrund steht, dass der Besucher sich entspannt und den Feierabedn genießt. Alle vier Wochen wird das Hallenbad mit Kerzen dekoriert und das Licht gedämpft. Bei entspannenden Klängen über die Lautsprecheranlage kann sich der Besucher ein Gläschen Sekt in eigens dafür angeschafften Mehrwegplastiksektkelchen gönnen und die Seele baumeln lassen. Organisiert und durchgeführt wird das alles vom Förderverein Hallenbad Freistett, deren Vorsitzender ich damals war. Unterstütz wird diese Aktion von den freundlcihen Bäderfachangestellten des Hallenbades.


 

Februar 2012

Konfettiwerfende Hexen

Der Bühler Narrenumzug lockt jedes Jahr tausende Besucher am Fastnachtssonntag an. Darunter auch mich, denn hier treffe ich immer wieder mal alte Bekannte, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Daher empfinde ich die Stimmung dort auch immer als besonders fröhlich, was ein solcher Schnappschuss dann auch noch bekräftigt.  


 

Januar 2012

Ein myteriöses Wort in geheimen Sprache

Am Bahnhof von Jászládany ca. 100 Kilometer von Budapest entfernt ist dieses alte Gebäude. Das unaussprechliche Wort, welches ich als enorm wichtig erachtet hatte, da es in solch eindringlichen Lettern über uns prangerte, bedeutet nichts anderes, als "Personal". Aber der Anlass für unseren Besuch dort und die Umstände, wie wir alles dort erlebten, ließen mich schnell zu dem Schluß kommen, dass dieses Foto das Monatsfoto werden soll.


 

Dezember 2011

Spaziergang am winterlichen Titisee

Ziemlich kalt war es bei diesem Spaziergang. Und ich war auch überhaupt nicht auf Wanderungen im Winter eingestellt, vor allen Dingen hatte ich nicht das geeignete Schuhwerk. Ich frohr also von oben bis unten, musste aber die Zähne zusammenbeißen, weil es der erste Ausflug mit den künftigen Schwiegereltern war. Dieser Moment wird mir lange in Erinnerung bleiben. Schön, dass ich dabei dieses tolle Foto gemacht habe.


 

November 2011

Jörn Andersen - KSC-Trainer

Vom 6. November 2011 bis 26. März 2012 war Jörn Andersen Trainer beim Karlsruher Sport Club. Und da ich gerne mal mit meiner Kamera die Trainingseinheiten begutachte, kam es zu diesem Foto mit interessanter Bewegungsunschärfe im Hintergrund. Er löste Rainer Scharinger als Fußballtrainer des zweitligisten ab und konnte es in seiner Zeit leider nicht schaffen, den Verein aus der Abstiegszone zu bringen. Sieben Spieltage vor Saisonschluß wurde er entlassen und Markus Kauczinski übernahm das Amt. Leider zu spät, der KSC stieg in die dritte Liga ab.


 

Oktober 2011

ZKM Karlsruhe

Hans Hollein ist ein österreichischer Architekt, Bildhauer und Theoretiker. Am Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlruhe stellte er seine Skulptur "Car Building" im Rahmen der Aktion "die Stadt ist der Star" aus. 


 

September 2011

Heimattage Bühl

Hier bekam ich die Möglichkeit jede Menge fröhlicher Menschen abzulichten. Auf dem Umzug anlässlich der Bühler Heimattage wurde Brauchtumspflege betrieben und dem Zuschauer bei bestem Wetter und strahlender Laune ein tolles Bild geboten. Dieses junge Fräulein mit ihren tollen langen Haaren und den dunklen Augen fand ich besonders fotogen.


 

August 2011

Kamel mit Brett hinterm Kopf

Auf der Straußenfarm in Rheinmünster hat mir dieses wunderbare Kamel ganz interessiert beim fotografieren zugeschaut. Hier kann man Straußen und Kamele besichtigen und auch Ponyreiten für die Kinder wird angeboten. An Sonn-und Feiertagen bekommt der Besucher sogar die Möglichkeit geboten, mit einem Kamel zu reiten. Und wenn die Tiere nicht mehr zum streicheln taugen, kommen sie auf den Speiseplan.


 

 

© Josef Sommer - alle Rechte vorbehalten - www.sellem-sepp-sei-seit.de - werbefreie Homepage - alle Texte und Bilder sind Eigentum von Josef Sommer - © 2008 - 2019