Weitwinkel

Das Fotografieren mit dem Weitwinkelobjektiv bringt gegenüber normalen Zoomobjektiven den Forteil, dass der Nutzer auch aus kürzester Distanz eine komplette Szenerie einfangen kann. Wie zum Beispiel auf dem Bild links vom Weihnachtsmarkt in Bühl, kann man mit einem entsprechenden Weitwinkelobjektiv wunderbar komplette Szenerien einfangen und dies auch noch, wenn man sich in unmittelbarer Nähe zu dem wichtigen Objekt befindet.

Allerdings sollte man dabei stets beachten, dass sich notgedrungen durch die andere Perspektive auch das Bildverhältniss ändert. Wie hier auf dem Foto von der Kirche sehr gut zu erkennen ist, wird gerne schnell etwas "dickbäuchig", was zum Beispiel bei Personenfotografien recht hinderlich sein kann und mit unschönen Worten von den fotografierten Personen sein Ende findet. Dies ist tunlichst zu unterlassen. Daher sollte man bei der Objektivwahl stets genau abwägen, was man damit bezwecken möchte. 

Auf dem Foto links ist es relativ gut gelungen, ein ganzes Gebäude komplett abzulichten. Allerdings ist auch hier zu sehen, dass die Berghütte etwas gestaucht ist. Zum einen liegt dies daran, dass unterhalb der Augenhöhe fotografiert wurde ( hier sogar noch aus einem tiefergelegenen Standpunkt), zum anderen ist diese Stauchung eben auch dem Weitwinkelobjektiv geschuldet. Eine spätere Bearbeitung in Fotoshop kann Abhilfe schaffen. Dieses Programm ist für ca 150 Euro käuflich zu erwerben.

Dazu geht man bei diesem Programm einfach auf die Einstellung "Filter" dort gibt es einen Unterordner "Kameraverzerrung korrigieren", womit man verschiedene Perspektiven anpassen kann.

Und siehe da, mit ein paar Mausklicks hat man schnell ein ganz ansehnliches Resultat im Weitwinkelformat. Wie ich finde, ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann.

Eine Galerie mit Weitwinkelfotos folgt in Kürze und wird dieser Seite angehängt.

 

Ein weiteres Kriterium ist ebenso zu beachten, wenn man mit einem Weitwinkelobjektiv fotografieren will: 

Mein Mini aus dieser Perspektive mit diesem Objektiv kommt eher verzerrend rüber. 

Aus einer anderen Position heraus fotografiert erscheint der kleine Flitzer hingegen schnell wieder sehr bullig und imposant.

Leider hatte ich bei den Aufnahmen kein so tolles Wetter. So kann ich Euch hier nur Bilder mit einem hellen Hintergrund präsentieren. Mit einem strahlendblauen Himmel wäre das bullige Erscheinungsbild sicherlich noch um eine Note unterstrichen. 

 

Nach oben