coolest Homepage in the Web-Jungle !

:: Trainingsauftakt 17

Ein beachtliches Medienaufgebot und etwa 500 Zaungäste wohnten dem Trainingsauftakt der Mannschaft des Karlsruher SC am 3. Januar bei. Sowas hat es schon lange nicht mehr gegeben und zeigt mal wieder, wie heiß die Region auf einen guten KSC ist und wie schnell die Stimmung um den Wildpark umschlagen kann. Diesmal hat es sich von der positiven Seite gezeigt, was in Karlsruhe möglich ist und man kann eigentlich nur hoffen, dass der neue Cheftrainer Mirko Slomka seinen Anforderungen gerecht wird. Der 49jährige Hildesheimer war bis September noch beim abstiegsgefährdeten HSV unter Vertrag. Zuvor trainierte er TeBe Berlin, Schalke 04 und in mehreren Stationen Hannover 96. Als aktiver Fußballer spielte er in eher unbekannten Mannschaften, bis er seine aktive Laufbahn dann bei Hannover 96 beendete. 

Ein sehr sympathischer Mirko Slomka stellte sich den Fans vor. Und man konnte förmlich fühlen, wie heiß die fußballbegeisterten Menschen in und um Karlsruhe darauf sind, dass es hier wieder aufwärts geht. Auch KSC-Präsident Ingo Wellenreuther freut sich über die Verpflichtung: "er ist ein Mann mit Erfahrung, mit Sachverstand, der auch junge Spieler führen kann, der modernen Fußball spielen lässt und deshalb sind wir sehr froh, dass er sich für den KSC entschieden ha". Im Übrigen konnte man an diesem Tag wirklich Alles ehen, was beim KSC Rang und Namen hat. So war auch der von Oral suspendierte Teammanager Burkhard Reich zugegen, der mit der Wahl des neuen Trainers wohl auch zufrieden sein wird.

Dies scheint auch der Eindruck vieler Zaungäste nach dem ersten Training gewesen zu sein, welche zufrieden und voller Hoffnung die Mannschaft zum Harder-13-Cup verabschiedeten. Danach geht es dann für sieben Tage ins Trainingslager nach Estepona am südlichsten Zipfel von Spanien. Am 29. Januar dann startet die Rückrunde mit einem Heimspiel gegen Arminia Bielefeld. Das Hinspiel in Bielefeld, welches noch unter dem damaligen Trainer Tomas Oral ausgetragen wurde, endete 0:0 unentschieden. 

Fanshop geöffnet, Stadiongaststätte geschlossen.

Beim Karlsruher SC hat man auch neben dem Platz aus früheren Fehlern gelernt. So wurde der Fanshop extra für diesen einen Tag geöffnet, um den zahlreichenTrainingsbesuchern die Möglichkeit zu bieten, die Euphorie in Fanartikeln umzusetzen. Leider schafften diese Einschätzung der Situation die Pächter der Stadiongaststätte nicht. Die Türen des "Pfiff", wie die Gaststätte seit dem Wechsel des Caterers zu Fetscher[n]Event Marketing GmbH heißt, blieben verschlossen, was so manchen durchgefrorenen KSC-Fan schimpfen ließ. Sicherlich hätten einige der 500 Zuschauer nach dem Training noch gerne einen wärmenden Kaffee getrunken. Manche wären sogar bis zur Pressekonferenz um 15 Uhr nach dem Training geblieben, die man dann hätte live übertragen können. 

Trainingsauftakt 17

Trainingsstart 2017 mit dem neuen Trainer Mirko Slomka


David Kinsombi

Orle und Slomka

Manuel Torres


Florian Kamberi




Burkhard Reich

Torwarttrainer Kai Rabe

Ingo Wellenreuther








Slomka mit Co-Trainer Zlatan Bajramovic





Co-Trainer Marc-Patrick Meister


auch Sky war interessiert

 

 

© Josef Sommer - alle Rechte vorbehalten - www.sellem-sepp-sei-seit.de - werbefreie Homepage - alle Texte und Bilder sind Eigentum von Josef Sommer - © 2018