Stress

Weihnachtsstress

Alle Jahre wieder…. ist die Hektik groß in den Innenstädten, den Kaufhäusern und den Geschenkboutiquen. Jeder ist auf der Suche nach dem besten Geschenk für seine Lieben und in der Not werden dabei auch einmal gerne die Ellenbogen eingesetzt. Und alle Jahre wieder frage ich mich, ob die Menschen denn überhaupt noch wissen, warum wir Weihnachten feiern. Manchem scheint der Sinn dieses Festes wohl vollständig verlorengegangen zu sein.

Vor lauter Kommerz und „geiz ist geil“ denken viele leider nicht mehr an das Christuskind das vor über zweitausend Jahren zu uns auf die Erde gekommen ist, um den Menschen wieder die Liebe nahezubringen, die eigentlich in einem jeden von uns ist und nach der sich auch jeder sehnt. Es ist nachweißlich belegt, dass ein Mensch, der ohne jegliche Liebe lebt verroht und krank wird. Denn die Liebe ist es, die uns zu dem macht, was wir eigentlich sind. Darum ist es auch sehr schön, dass gerade dieses Fest der Liebe uns jährlich wieder daran erinnern soll, diese wunderbare Gabe nicht zu sehr zu vernachlässigen. Was nützen uns der SUV, die Eigentumswohnung, der Riesenfernseher und die Goldkette, wenn wir niemanden haben, den wir in den Arm nehmen können. Liebe ist unbezahlbar und auch unkäuflich.

Daher wäre es schön, wenn wir gerade diese vorweihnachtliche Zeit nutzen würden und uns für Freunde und Familienmitglieder Zeit nehmen, ein angenehmes Gespräch führen und miteinander lachen. Schalten wir mal das Fernsehgerät ab und legen das Handy bei Seite und konzentrieren wir uns voll auf unseren Gesprächspartner. Manchmal ist man überrascht, was dabei alles passiert.

Und vielleicht schafft man es auch in dem ganzen Trubel, sich ein wenig Zeit für jemanden zu nehmen, dem es nicht so gut geht. Dabei denke ich nicht nur an die vielen Obdachlosen, die sich über ein paar Cent oder einen warmen Kaffee freuen, sondern auch an die Oma, die ganz alleine ist und die man schon ewig nicht mehr besucht hat, oder einen alten Freund, vom dem man weiß, dass er zur Zeit sehr einsam ist und ein paar tröstende Worte mehr gebrauchen kann als alles andere auf der Welt. 

Zeigt einfach ein wenig Herz und seid nett zu Euren Mitmenschen. Oft sind diese dann auch sehr schnell viel netter zu Euch, als sie es vorher waren. 

Und wem es gefällt, der kann dies alles auch bis weit ins neue Jahr mitnehmen und weiterpraktizieren.

 

 

jws 11.12.2018

 

Nach oben