coolest Homepage in the Web-Jungle !

:: Training und Trikot

 

Über die Frechheit, dem Verein zu schaden

und auch noch Ansprüche zu stellen

Der Vorstand des Karlsruher Sport Club macht sich immer wieder Gedanken, wie man die Einnahmen erhöhen kann. Unter Anderem eben auch mit dem Verkauf von neuen Trikots, die den bisher verkauften nicht ähnlich sind, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Ich begrüße diese Entscheidung, da ich zum Einen die Geschäftsidee darin erkenne und gut finde, zum Anderen habe ich bereits 16 blaue oder weiße Trikots vom KSC und freue mich sehr über eine Alternative. Obwohl, das  schwarze und das orangene Trikot zieren ja bereits meine Garderobe.

Nun gibt es eine Gruppierung unter den Anhängern des KSC, die sich selbst damit rühmt, das Mitglieder von ihnen Stadionverbote erhalten. So zierten sie beim DFB-Pokalspiel gegen Wolfsburg ihren Block mit einem Transparent, das den Block als "Sektion Stadionverbot" auswies. 

Jahr für Jahr kosten die Aktionen dieser Gruppierung den Verein tausende von Euro. In der letzten Saison kam es durch deren Verhalten sogar zu einer Platzsperre und der Verein musste vor leeren Rängen spielen. Alleine dadurch entstand dem Verein ein Schaden von über einer halben Million Euro!!

Genau diese Leute beschweren sich nun darüber, dass der KSC gelegentlich in einem grünen Auswärtstrikot spielen will. Eben diese Leute, die vor ein paar Jahren noch als "schwarzer Mob" bezeichnet wurden, weil sie alle einheitlich in schwarzen Kleidungsstücken ins Stadion gingen. Über eine Aktion vom damaligen Präsidenten Rolf Dohmen - blau-weiß statt schwarz - wurde sich lautstark aufgeregt.

Ich finde das Verhalten dieser Gruppierung wieder mal total lächerlich. Schließlich kann ja jeder selbst entscheiden, ob er sich so ein Trikot zulegen will oder nicht. Die Nachfrage regelt das Angebot, hab ich mal gelernt.

Macht lieber mal das, wofür ihr verbilligte Plätze - die auch noch überdacht sind - bekommt. Unterstützt mal die Mannschaft richtig, ohne wegen jedem Käse den Support zu boykotieren. Euer ständiges Theater geht mittlerweile dermaßen vielen Zuschauern auf den Wecker. Vergesst nicht, ihr seid nur ein ganz kleiner Teil der Fangemeinschaft. Wenn der Wildpark voll ist, dann macht eure Gruppe gerade mal 2 Prozent der Zuschauer aus. Finanziell stellt sich das noch drastischer dar. Da sind es nämlich gerade mal 0,2 Prozent, die ihr finanziell zusteuert.

Ein Training hab ich auch noch besucht. Davon könnt Ihr ein paar Bilder sehen, wenn Ihr auf das Bild links klickt. 


© Josef Sommer - alle Rechte vorbehalten - www.sellem-sepp-sei-seit.de - werbefreie Homepage - alle Texte und Bilder sind Eigentum von Josef Sommer - © 2018