Geisterjäger

Monster unter dem Bett

Wir Eltern kenne es alle: man hat sich den ganzen Tag nur über die Runden gebracht, weil man sich auf einen gemütlichen Abend gefreut hat. Endlich etwas Ruhe, ein gutes Buch und ein Gläschen Wein oder ein paar nette Stunden mit dem Partner und dann passiert es. Das Kind will einfach nicht schlafen. Es hat Angst vor irgendwelchen Monstern und Geistern, die sich im Zimmer verstecken und genau dann zuschlagen, wenn das Kind einschläft. Darum hält es sich und Dich wach, aus Angst, es könnte jeden Moment etwas Furchtbares passieren.

Dieses Problem kann jetzt mit einiger Überzeugungskraft und den von mir hier aufgeführten Hilfsmitteln gelöst werden!

Zum einen muss man mit dem Kind in einer ruhigen Minute lange über das Problem reden. Darüber, dass das Problem bekannt ist und dass schon sehr viele Wissenschaftler eine Lösung gesucht haben. Man muss dem Kind ernsthaft glauben, dass es diese Geister und Monster gibt, sonst funktioniert dieser kleine Trick nämlich nicht. Sobald man dem Kind sagt, es würde keine Monster geben, hört Euch das Kind nämlich nicht mehr richtig zu, denn für die Kinder gibt es Monster und Geister zu 100 %!!

Wenn man dann mit seinem Kind auf einer Wellenlänge ist und es bemerkt, dass man sein Problem genauso ernst nimmt, wie das Kind selbst, kann man sagen, dass man im Internet eine Lösung für das Problem gefunden hat. Hugo von Monsterhunt! Ein ausgebildeter Geisterjäger mit langjähriger Ausbildung bei den allerbesten Kampfexperten. Um dies zu beweisen, kann man das Geisterjägerzertifikat (am besten laminiert oder eingerahmt) seinem Kind überreichen. Dort sind alle Details zur Ausbildung und Spezialisierung aufgeführt und mit Stempel und Unterschrift glaubhaft belegt. Wichtig ist, dass das Kind zuerst das Zertifikat bekommt, bevor er Hugo überhaupt sieht.

Danach könnt Ihr Eurem Kind Hugo übergeben. Ich habe damals einen kleinen Hasen ausgesucht. Ihr könnt ja gerne etwas Vergleichbares nehmen. Die erste Frage des Kindes war in meinem Fall: "Der? Der ist aber klein!". Darauf antwortete ich, dass er über spezielle Fähigkeiten verfügt und auch riesengroß werden kann. Außerdem habe er ja diverse Kampftechniken erlernt und könne sich auf jeden Fall wehren und das Kind beschützen.

Und es funktioniert! Seither sind die Monster verschwunden. Und wenn wirklich mal nachts eines aufgetaucht ist, dann hat Hugo es verjagt, wie mir dann am nächsten Morgen berichtet wurde.

Kinder, die sich vorstellen können, dass unter dem Bett und im Schrank böse Gestalten ihr Unwesen treiben, können sich auch vorstellen, dass kleine Stoffhasen diese vertreiben :-)

Ich wünsche Euch viel Erfolg. Wenn es geklappt hat, dann könnt Ihr es mir ja kurz berichten. Ich würde mich sehr freuen.

 

Hier könnt Ihr das Geisterjägerzertifikat als pdf herunterladen. Falls das nicht funktioniert, schickt mir eine Mail.

 

Nach oben