Galopp

Galopprennbahn Iffezheim
Im September 2009 war ich das zweite Mal in meinem Leben auf der Galopprennbahn in Iffezheim. Ein sehr interessantes Event, über das ich hier ein wenig berichten möchte. Wie unter dem nächsten Bild aufgeführt, sind auf den ersten Blick die Preise für Eintritt und Parken nicht gerade supergünstig, aber man begibt sich ja schließlich auf eine Veranstaltung, die etwas ganz besonderes ist.

Sobald man sich auf das Arial der Rennbahn begeben hat, bekommt man das Gefühl, in eine völlig andere Welt einzutauchen. Zwischen dem einfachen Volk sieht man immer wieder offensichtlich wichtige Menschen, skurile Hunde und riesige Hüte.

Vor jedem Rennen werden die Pferde in einem kleineren Oval vorgeführt. In der Mitte dieses Ovals befinden sich jede menge Medienvertreter, Prominente und andere offensichtlich wichtige Menschen. Hierbei kann man sich einen Eindruck von den bald startenden Renngäulen machen und natürlich auch den Rest dieses Spektakels in sich aufnehmen.

Danach geht es zum Rennschalter, wenn man dazu neigt, sein Geld in Pferdewetten zu investieren. Ich habe an diesem Tag 5 € auf ein Pferd gewettet, das sich dann aber irgendwie verlaufen hat :o)

Preise:

Eintritt: 15 €

Parken: 3 €

Programmheft (wichtig für die Rennen): 3 €


Nach einer kurzen Wartezeit (bis Pferde und Reiter in den Startboxen sind) geht dann das eigentliche Spektakel los. Alle Zuschauer beobachten gebannt den Rennverlauf und über die Lautsprecher wird von einem Rennmoderatoren der aktuelle Stand berichtet. Den Höhepunkt erlebt das Rennen dann natürlich beim Zieleinlauf, welcher einem schon eine Gänsehaut über den Rücken jagen kann. Der Moderator spricht immer aufgeregter und auch die Zuschauer werden zunehmend lauter und unterstützen "ihr" Pferd akustisch. Das kann man sich wie eine Welle vorstellen, die von der einen Seite, von der die Pferde kommen - bis zur Zielgeraden nicht unerheblich steigert.

 

Nach dem Rennen werden dann die Sieger geehrt und die jeweiligen Gewinne ausgezahlt. Man kann auf Sieg wetten, wobei der Gewinn verhältnissmäßig gering ausfällt, sollte man mit seinem Tipp richtig liegen. Aber viel lukrativer ist eine Einlaufwette, bei der man die ersten drei, bzw. vier in der richtigen Reihenfolge voraussagt und dann richtig viel Kohle mit nach Hause nehmen kann, vorausgesetzt, man liegt mit seinem Tipp richtig und man verzockt dann den Gewinn nicht gleich wieder.

Auf jeden Fall war diese Veranstaltung ein sehr faszinierendes Ereigniss und ich fände es schade, wenn die Rennbahn Iffezheim aufgrund der schlechten finanziellen Lage bald schließen müsste. Um dies zu verhindern, werde ich - und ich hoffe die 20.000 Zuschauer, die an diesem Renntag nach Iffezheim gepilgert sind - die nächsten Rennen im Oktober 2009 erneut besuchen. Einen persönlichen Gewinn erhoffe ich mir dort nicht, aber ich bin mir sicher, dass ich dort wieder einiges erleben werde.

Nach oben