coolest Homepage in the Web-Jungle !

:: Bücherwurm

 

 

zur Zeit lese ich:

Kurze Beschreibung

 

Simon Beckett - Die Chemie des Todes

 

 

 

Manfred Lutz - Irre! Wir behandeln die Falschen


meine aktuellen Buchempfehlungen:

 

       Lysann Heller  -  Die Paprikantin

"Was versteht man unter Ungarn? Erst mal kein Wort!"

Dass es sie als Praktikantin ausgerechnet in die Bedaktion der Budapester Zeitung verschlägt, sieht die 25.jährige Lysann gelassen. Ungarisch kann doch nicht so schwer sein. Ein fataler Irrtum! Doch  sie bleibt und lernt:Pörkölöt zu essen Pálinka zu trinken und immer den Ungarn die Zeche zu überlassen.

Ullstein- Verlag         237 Seiten

Ein sehr amüsantes und unterhaltsames Buch. Nebenbei kann man noch ein paar Insiderinfos über die Ungarn und ihre Sprache erhalten. Was für mich dieses Buch noch interessanter machte: meine nächste Reise geht nach Budapest. Und nach der Lektüre dieses Buches kenne ich nicht nur die Geschichte der Ungarn ein wenig besser, sondern weiß auch, wie man so manchen Stolperstein in ihrer Sprache umgehen kann.


Sarah Kuttner - Mängelexemplar

Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, selbstironisch und liebenswert. Als sie ihren Job verliert, ein paar falsche Freunde aussortiert und mutig ihre feige Beziehung beendet, verliert sie auf einmal den Boden unter den Füßen. Plötzlich hat sie Angst.

"Die Psyche ist so viel komplizierter als eine schöne glatte Fraktur des Schädels."

S. Fischer Verlag      261 Seiten

Dieses Buch habe ich in Rekordzeit gelesen. Ein wirklich tolles Machwerk von Sarah Kuttner und ich kann nur hoffen, dass sie sich bald wieder von ihren sonstigen Unternehmungen losreißen kann, um ein neues Buch zu schreiben. Ob sie allerdings ihr Debut toppen kann, ist abzuwarten.

 


 

 Christopher Moore - Die Bibel nach Biff

Im Buch der Bücher fehlen einige Kapitel: Grund genug, einen Mann namens Levi bar Alphaeus, kurz Biff, aus seinem nun schon fast 2000 Jahre währenden Todesschlaf zu wecken. Unter den wachsamen Augen von Engel Raziel soll Biff alles über die turbulente Jugend von Josua, auch unter dem Namen Jesus H. Christus bekannt, berichten. Denn Biff ist der einzige glaubwürdige Zeuge dieser Zeit. Er stand dem jungen Messias schon zur Seite, als dieser noch versuchte, vertrocknete Eidechsen zum Leben zu erwecken...

Goldmann-Verlag       573 Seiten

Eine wunderschöne Geschichte um Jesus von Nazareth und sein Aufwachsen und Messias-werden. Natürlich ist dieses Buch reine Fiktion und weicht an manchen Stellen von der Bibel schon erheblich ab, aber dieses Thema wurde auf sehr interessante Art und Weise dem Leser nahe geführt und bewegte mich doch tatsächlich dazu, mal wieder in der Bibel nachzulesen.

Zuerst hatte ich die Befürchtung, dass dieses Machwerk blasphemisch bei mir ankommen könnte, doch der Schreiber hat sich alle Mühe gegeben, Jesus so darzustellen, wie man ihn sich in der heutigen Zeit vorstellen würde.

 


 

  Jonathan Topper - Mein fast perfektes Leben

Träumen wir nicht alle von der großen, wahren Liebe? Hailey war alles, was Doug sich jemals gewünscht hat - doch nun hat er sie durch einen tragischen Unfall verloren. Und sich direkt dazu. Doug klammert sich wild entschlossen an seiner Trauer fest, dem Einzigen, was ihm vom Glück noch geblieben zu sein scheint. Da kommt es denkbar ungelegen, dass es Menschen gibt, die ihn brauchen: sein pubertierender Stiefsohn, seine scharfzüngige Schwester, seine Eltern. Ganz zu schweigen von der  Nachbarin, die den attraktiven Witwer wie ein hungriger Hai umkreist. Nein, Dougs Leben ist alles andere als perfekt - aber es hilft nichts: er muss es wieder in den Griff bekommen...

Knaurr-Verlag       406 Seiten

Eine herzergreifende Geschichte, dessen zweite Hälfte ich in einer Nacht durchlas. Zwar hatte ich am nächsten Morgen Frühschicht, doch konnte ich einfach nicht einschlafen, ohne zu wissen, wie die Story endet.

 


 

  David Safier - Mieses Karma

Nichts hat sich Moderatorin Kim Lange mehr gewünscht als den deutschen Fernsehpreis. Nun hält sie ihn triumphierend in den Händen. Schade eigentlich, dass sie noch am selben Abend von den Trümmern einer russischen Raumstation erschlagen wird.

Im Jenseits erfährt Kim, dass sie in ihrem Leben sehr viel mieses Karma gesammelt hat. Die Rechnung folgt prompt. Kim findet sich in einem Erdloch wieder, mit sechs Beinen , Fühlern und einem wirklich dicken Po: sie ist eine Ameise! Aber Kim hat wernig Lust, fortan Küchenkrümel durch die Gegend zu schleppen. außerdem kann sie nicht zulassen, dass ihr Mann sich mit einer Neuen tröstet. Was  tun? Es gibt nur einen Ausweg: Gutes Karma muss her, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärts geht!

rororo       283 Seiten

Wer dieses Buch gelesen hat, geht nie mehr leichtfertig mit den Gefühlen seiner Mitmenschen um, aus lauter Angst, "mieses Karma" zu sammeln. Schön geschrieben und sehr kurzweilig.

 


 

  Danny Wallace - Der Ja-Sager

Was passiert, wenn man einfach zu jeder Frage, zu jedem Angebot, auf die Bitte "ja" sagt? Danny Wallace hat es getan und sich damit in die absurdesten Situationen gebracht: Er gewinnt 25.000 Pfund - und verliert sie kurze Zeit später wieder; er trifft buddhistische Mönche, von Alien besessene Menschen und den einzigen hypnotisierten Hund der Welt. Er strandet in Singapur, Amsterdam, Stonehaenge und einem kleinen Bergarbeiterdorf in Südwales - und plötzlich ist sein Leben alles Mögliche, nur nicht langweilig.

Goldmann-Verlag       574 Seiten

Die Geschichte von Danny kam mir sehr bekannt vor. Daher hatte ich großes Interesse, dieses Buch zu lesen. Zwar war mittlerweile das Buch auch verfilmt worden, doch Jim Carrey als Hauptdarsteller war mir nicht gerade sympathisch, da ich fürchtete, dass er diese Person mit seiner gewohnt, überspielten Art nicht so darstellen würde, wie ich mir Danny vorstelle.

Danny hat mir eine Welle von "Jas" geschenkt, die mich viel erleben lassen durften. Das meiste war sehr positiv :o)

 


 

  Peter James - Stirb schön

Als Tom Bryce die brutale Szene auf seinem Computer sieht, glaubt er noch an einen besoders harten Erotikthriller. Denn vor laufender Kamera wird eine junge Frau ermordet. Doch als er am nächsten Morgen in der Zeitung das Foto der jungen Frau erkennt, weiß er plötzlich, warum die CD, die er durch Zufall im Pendlerzug von London nach Brighton einsteckte, so brisant ist. So brisant, dass er jetzt auch um sein Leben und das seiner Familie fürchten muss.

Fischer-Verlag       380 Seiten

Ein sehr packender Thriller, der mich auch manchmal dazu bewegte, das Buch entsetzt wegzuschmeißen, weil ich zu erschrocken war und nicht lesen wollte, wie es weiterging. Die Spannung hat mich dann aber doch immer wieder dazu bewegt, weiterzulesen.

 


 

  Oliver Uschmann - Wandelgermanen

Darf man eine Bochumer Männer-WG aufs Land verlegen? Kann man die Liebe einer Frau durch ein unrenoviertes Bad verlieren? Sind Luftatmer bessere Menschen? Dürfen Dorfgemeinschaften ihre Füße baden? Sollen junge Menschen sich im Wald ertüchtigen? Hartmut und ich wollen es wissen - und begeben sich in den Kampf von Mann und Natur. Der unglaubliche Roman einer unglaublichen Landpartie. Zum Brüllen komisch, zum Erschauern wahr.

Scherz-Verlag       380 Seiten

Ein sehr unterhaltsames Buch. Fernab von unserer egoistischen Gesellschaft und daher eine Oase der Entspannung - trotzdem niemals langweilig.

 


 

  Tommy Jaud - Millionär

"Ein Drittel der Menschheit ist bekloppt. Manchmal ist es auch die Hälfte, das hängt vom Wetter ab. Unsinn? Vielleicht erklärt mir dann ja mal jemand, warum fast alle Fußgänger bei den ersten Regentropfen sofort ein unfassbar blödes Gesicht machen und die Schultern hochziehen. glauben sie im Ernst, sie würden durch eine dämliche Grimasse auch nur einen einzigen Tropfen weniger Regen abkriegen?"

Simon nörgelt, Simon nervt - aber Simon verbessert die Welt. Glaubt er. Außerdem braucht der inzwischen arbeitslose Vollidiot mal eben 1 Million Euro, um eine nervtötende Nachbarin loszuwerden. In seiner Not entwickelt Simon eine derart abgefahrene Geschäftsidee, dass die Chancen hierfür gar nicht so schlecht stehen...

Scherz-Verlag        299 Seiten

Simon, ein Single, der an allem was auszusetzen hat, erzählt eine Geschichte, die den Leser in den Bann zieht. Lustige Passagen wechseln sich mit tiefgründigen Fragen nach dem Sinn des Lebens ab. Und wenn ich mich heute über ein Produkt aufrege, überlege ich manchmal, ob ich Simons Weg gehen soll und die herstellende Firma so lange tyrannisiere, bis sie mir eine Gratis-Rolle Klopapier schicken :o)

 

© Josef Sommer - alle Rechte vorbehalten - www.sellem-sepp-sei-seit.de - werbefreie Homepage - alle Texte und Bilder sind Eigentum von Josef Sommer - © 2018