Derby 2016

KSC vs VfB

Derbytime

Der Karlsruher SC trifft auf den VfB Stuttgart und die Emotionen schwappen schon vor dem Spiel schier über! Während man sich beim zurückliegenden Derby 2009 darauf beschränkte, ein paar provokante Sprüche rauszuhauen und mehr oder weniger originelle Shirts zu tragen, scheinen manche über die Stränge schlagen zu müssen und rufen gleich zu viel gravierenderen Maßnahmen auf (siehe Aufkleber unten). Bei allem Verständnis, dass man den VfB und deren Anhänger nicht gerade mögen muss, sollten die Protagonisten doch daran denken, dass es sich hier lediglich um ein Fußballspiel handelt, welches auch mit der lautstarken und dauerhaften Unterstützung durch die eigenen Fans gewonnen werden kann! 

Daher frage ich mich, ob es wirklich sehr sinnvoll ist, den Fokus voll und ganz auf den Gegner zu richten, oder ob man nicht lieber seine Energie auf die Unterstützung des KSC konzentrieren sollte!?! Mal ganz ehrlich: sooo wichtig ist mir jetzt der VfB auch nicht, dass ich - bevor ich meinen KSC unterstütze - meien ganze Energie auf die Abneigung gegen die Schwaben konzentriere.

Natürlich besteht eine gewisse Rivalität zwischen beiden Vereinen, den Städten und den Menschen. Und ganz klar sollte man beim Derby die Gäste mal kurz höflich grüßen, aber dann dürfte auch wieder gut sein. Sonst könnte der Gegner ja denken, dass er für uns KSC-Fans wichtiger sei, als den eigenen Spielern lautstark den Rücken zu stärken. 

Sollte man also das Glück haben und stolzer Besitzer einer Eintrittskarte für dieses besondere Spiel sein, dann wäre es doch ratsam, diese Gelegenheit auch zu nutzen und Teil des eventuellen Erfolgs zu werden. Blöde wär´s wenn man dann die ganze Zeit nur meckert und stänkert.

 

Aus diesem Grund hier mein Aufruf an alle KSC-Fans im Stadion:

 

Pusht Euren KSC nach vorne und lasst die Schwaben links liegen!!

 

Blau-weiße Grüße,

Euer Sepp

 

 

Nach oben